Atelierblick (12/2019)

Aktuelle Arbeiten in Öl auf großer Leinwand..

 

Für mich selbst ist es der Moment des Aushaltens, der Wahrnehmung der Kraft, um zu dieser deutlichen Setzung zu gelangen. In ein oder zwei Sätzen etwas sagen, das man in zwei Seiten Text vielleicht umschreiben könnte, aber in einer klaren Setzung unmittelbar begreiflich macht. Das zeitgenössische Bild reduziert sich, stellt A gegen B und reflektiert so vielleicht schon unser ganzes Sein.

Aus: Axel Plöger, überarbeitete Notizen nach Sprachmemo im Atelier vom 13.11.2013.